Restaurant­fachmann / Restaurant­fachfrau: Ausbildung, Lehre und Beruf

Die wichtigsten Infos in Kürze

  • Die Lehre zum Restaurantfachmann dauert normalerweise drei Jahre.
  • Rund 80 Prozent der Ausbildungszeit verbringen die Lehrlinge in ihrem Ausbildungsbetrieb. Etwa 20 Prozent der Zeit stehen für den Besuch der Berufsschule zur Verfügung.
  • Voraussetzung für den Beginn einer Lehre zum Restaurantfachmann ist die Erfüllung der 9-jährigen Schulpflicht.
  • Die beruflichen Perspektiven für Restaurantfachleute sind aufgrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sehr gut.
  • Das Bundesland Kärnten bietet eine große Anzahl von Ausbildungsbetrieben für angehende Restaurantfachmänner und Restaurantfachfrauen.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Aufgaben übernimmt ein Restaurant­fachmann bzw. eine Restaurant­fachfrau?

Als Restaurantfachmann oder -frau kümmerst du dich um das Wohl deiner Gäste und servierst ihnen Speisen und Getränke und sorgst auch für Eindecken der Tische. Dazu kommen viele weitere Aufgaben, die sich je nach Betrieb unterscheiden können. In einem großen Hotel sind etwa andere Aufgaben zu erledigen als in einem Café oder in einem kleineren Restaurant.

Weitere Tätigkeiten, für die du als Restaurantfachmann oder -frau zuständig bist:

Restaurantfachmann Simon Wieland

Simon Wieland

Für eine Lehre im Tourismus habe ich mich entschieden, weil die Branche mit all ihren Facetten so verschieden ist. Kein Tag ist wie der andere, du lernst nie aus. Gerade das Zwischenmenschliche bereitet mir als Restaurantfachmann besonders viel Freude – sowohl mit Gästen als auch mit Kolleginnen und Kollegen.

Restaurantfachfrau Bettina Veratschnig

Bettina Veratschnig

Ich habe bereits zweimal im Sommer ein Praktikum im Restaurant Karawankenblick absolviert. Nachdem mir die Arbeit mit Gästen Freude bereitet, ist die Wahl auf die Lehre zur Restaurantfachfrau gefallen. Der Arbeitsalltag ist vielfältig, das gefällt mir. Mittlerweile bin ich im Parkhotel Pörtschach tätig und lerne jeden Tag neue Menschen und Kulturen kennen. Abwechslung pur – da kommt garantiert nie Langeweile auf!

  • Annahme von Tischreservierungen
  • Mitwirkung an der Zusammenstellung von Menüs sowie Speise- und Getränkekarten
  • Vorbereitung von Veranstaltungen wie zum Beispiel von Feiern und Banketts
  • Beraten der Gäste zur Auswahl der Speisen, Empfehlung zu Wein und Tischgetränken
  • Organisieren der Tischdekoration
OFFENE STELLEN FÜR AUSGEBILDETE FACHKRÄFTE

Welche Voraus­setzungen gibt es für die Ausbildung zum Restaurant­fachmann / zur Restaurant­fachfrau?

Wenn du in der Gastronomie arbeiten möchtest, bist du zeitlich flexibel. Für deine ausgeprägte Work-Life-Balance ist damit bestens gesorgt: Du hast frei, wenn andere arbeiten!

Wichtig sind auch Freude am Umgang mit Menschen und Spaß an der Arbeit im Team.

Nicht zu vergessen ist ein gepflegtes Erscheinungsbild, denn als Restaurantfachmann oder -frau repräsentierst du deinen Betrieb und bist dafür verantwortlich, dass sich die Gäste wohlfühlen.

Wie läuft die Ausbildung zum Restaurant­fachmann / zur Restaurant­fachfrau ab?

Die Lehrausbildung dauert drei Jahre. Eine Verkürzung der Lehrzeit aus verschiedenen Gründen ist möglich, zum Beispiel, wenn bereits Lehrzeiten in einem Lehrbetrieb absolviert oder die Berufsschule besucht wurde.

Am Ende der Ausbildungszeit steht die Lehrabschlussprüfung. Mit bestandenem Lehrabschluss darfst du die Berufsbezeichnung „Restaurantfachmann“ oder „Restaurantfachfrau“ tragen.

Während der Ausbildung lernst du verschiedene Aufgaben kennen wie:

  • Stellen und decken von Tischen (auch von Buffettischen)
  • Zusammenstellen von Menüs
  • Mise en Place: das vorbereiten des Tisches, der Bestuhlung und der benötigten Hilfsmittel wie Besteck und Servietten
  • Gäste empfangen und verabschieden
  • Entgegennahme und Bearbeitung von Reservierungen
  • Beraten der Gäste zu Speisen und Getränken (Unverträglichkeiten, regionale Produzenten)

Dabei durchläufst du verschiedene Stationen.

Wo arbeiten Restaurant­fachmänner und Restaurant­fachfrauen?

Restaurantfachleute decken den gesamten Bereich der gastronomischen Betriebe ab und sind daher unter anderem in den folgenden Einrichtungen anzutreffen:

  • In Cafés und Bistros
  • In Krankenhäusern und Pflegeheimen
  • Im Catering
  • In Hotels, Pensionen und Gasthöfen

Wie sind die Perspektiven und Berufs­aussichten für Restaurant­fachleute?

Die beruflichen Perspektiven für Restaurantfachleute sind gut. Ausgebildete Restaurantfachmänner und Restaurantfachfrauen werden in vielen gastronomischen Betrieben benötigt und gesucht. Die große Bandbreite an Einsatzgebieten, Tätigkeitsfeldern und Spezialisierungsmöglichkeiten bietet für Restaurantfachleute viele Betätigungsmöglichkeiten.

Karriere als Restaurant­fachmann (m/w/d)

Als Restaurantfachmann oder Restaurantfachfrau stehen dir verschiedene Karrierewege offen.

Durch entsprechende Weiterbildungen kannst du dich auf bestimmte Bereiche und Tätigkeiten spezialisieren, wie zum Beispiel zum

  • Weinkellner (Sommelier)
  • Barmixer (Chef de Bar)
  • Verwaltung von Reservierungen

Es stehen dir außerdem verschiedene Studiengänge zur Verfügung, mit denen du dich weiterqualifizieren kannst, um mehr Verantwortung zu übernehmen. Zu diesen Studiengängen gehören zum Beispiel

  • Bachelor of Arts Hotel- und Tourismusmanagement
  • Bachelor of Arts BWL Hotel- und Tourismusmanagement
  • Bachelor of Science Ernährungswissenschaften

Mit einem abgeschlossenen Studium steht die Tür für eine Tätigkeit in der Verwaltung oder im Management offen.

Jetzt Deine Lehre als Restaurant­fachmann / Restaurant­fachfrau in Kärnten beginnen!

Als Restaurantfachmann/-frau in den Kärntner Tourismusbetrieben bist du der ideale Gastgeber, der Experte für exquisite Speisen und exklusive Getränke. Mit deinem Team von Vollprofis betreust und berätst du deine Gäste, um sie glücklich zu machen.

tourismusdrin Kellner
Tourismusdrin Lehre als Kellner und Gastronomiefachmann
Tourismusdrin Restaurantfachmann
Zur Übersicht unserer Lehrberufe
Ausbildung:
Restaurant­-Fachmann/-frau Icon Gastro
Ausbildungstyp:

Lehre

Dauer:

3 Jahre

Arbeitszeit:

40 Std./Woche, grds. 5-Tage-Woche

Mindestgehalt pro Lehrjahr:40 Std./Woche, grds. 5-Tage-Woche laut KV
1. Jahr
€ 815,–*
2. Jahr
€ 925,–*
3. Jahr
€ 1.055,–*
4. Jahr
Optional Doppellehre oder Lehre mit Matura
€ 1.145,–*
*Überzahlung möglich
Bei den o.a. Gehaltsangaben handelt es sich um Mindestgehälter lt. Kollektivvertrag, welche überzahlt werden können – betriebsabhängig.